Smart Energy

LIFE4HeatRecovery

Die neue Generation intelligenter Fernwärmenetze mit Abwärmenutzung

Der Bereich Engineering & Consulting von Alperia ist am Projekt LIFE4HeatRecovery beteiligt, welches auf die Entwicklung einer neuen Generation intelligenter Fernwärmenetze abzielt, in die eine große Anzahl von Niedertemperaturwärmequellen (10 - 40°C) – welche im urbanen Bereich verfügbar sind – effizient integriert werden kann.

Die am Projekt beteiligten Partner sind Alperia, EURAC Research, COGEME SpA und Linea Group Holding.

Die von LIFE4HeatRecovery entwickelten Lösungen integrieren Wärme, die normalerweise nicht verwendbar ist, wie zum Beispiel jene, die im Abwasser enthalten ist, oder die aus industriellen Heizungs- und Kühlanlagen entstehende Abwärme.

Die Vorteile sind beträchtlich: Die Wärmequellen, die genutzt werden können, sind vielfältig und stehen bei der Entwicklung des Netzes zur Verfügung, und der Wärmeverlust durch die Rohre ist begrenzt, da die Entfernungen zwischen Lieferanten und Wärmenutzer geringer sind. Darüber hinaus wird die normalerweise an die Umwelt abgegebene Energie – die zur globalen Erwärmung beiträgt – zur Beheizung von Gebäuden recycelt.

Die untersuchten Lösungen sind bereit, in vier Fernwärmenetze implementiert zu werden: in Ospitaletto (Brescia), in Wüstenrot (Deutschland) sowie in Rotterdam und Heerlen (Niederlande).