Open Innovation

Innovation Board

Die Arbeitsgruppe Innovation Board, bestehend aus Mitarbeitern der verschiedenen Business Units und Bereichen von Alperia, arbeitet an der Entwicklung neuer Ideen und Vorschläge, wie innovative Inhalte konkret in die von Alperia ins Auge gefassten Investitionsprojekte für 2017-2021 einfließen können

Die interessantesten und vielversprechendsten Ideen – sie bewegen sich rund um die Themen künstliche Intelligenz, Entwicklung von Vorhersagemodellen, Automatisierung der Gebäude, Einbindung der Prosumer und Internet of Things sowie Digitalisierung von Prozessen – sind die Grundlage für eine Reihe innovativer Projekte geworden.

Die Mitarbeiter der Arbeitsgruppe "Innovation Board", bestehend aus Vertretern der Business Units und der verschiedenen Abteilungen von Alperia, trafen sich, um sich gegenseitig über die bisherigen Fortschritte der verschiedenen innovativen Projekte zu informieren, die im März letzten Jahres gestartet wurden.

Die einzelnen Projekte berühren Themen wie künstliche Intelligenz, Entwicklung von Prognosemodellen, E-Learning, Gebäudeautomation, die Einbindung von Prosumers und das Internet der Dinge sowie die Entwicklung der Prozessdigitalisierung.

Es wurden viele Fortschritte erzielt und bereits viele Projektziele erreicht, darunter die Organisation der ersten Inhouse-Schulungen zu innovativen Themen auf Konzernebene und der ersten E-Learning-Kurse, der Aufbau eines LPWA-Netzes und die Entwicklung der ersten Prototypen im IoT-Bereich (Smart Land, Smart Edyna, Smart AGP), die Installation der ersten Vorrichtungen (Ront und Booster) für die Regelung und Verwaltung der Spannung im Niederspannungsnetz zur Verbesserung der  Qualität, die Entwicklung einer Überwachungs-, Kontroll- und Optimierungslösung für Wärmekraftwerke (Sybil), die heute bereit für die Markteinführung und Vermarktung ist, und die Schaffung eines erfolgreichen Prototyps für ein Kommunikationsmodell mit den Endkunden über Chatbot.